Erhebungen

Alle Erhebungen finden methodisch spiegelgleich in Bremen und in Baden-Württemberg statt. Dabei findet das für das jeweilige Bundesland gültige Ausbildungskonzept der GrundschulpädagogInnen im Bereich Mathematikdidaktik Berücksichtigung.

1. In einer videoprotokollierten Vorstudie machen Aufzeichnungen von Workshops mit ErzieherInnen und GrundschullehrerInnen die Diskurs- und Handlungsebene sichtbar. Darüber hinaus bieten videodokumentierte Fallstudien von mathematikerfahrenen und −unerfahrenenErzieherInnen und GrundschullehrerInnen grundlegende und tiefgründige Informationen für die zu konstruierenden Erhebungsinstrumente (Fragebogen, TBA – Technology Based Assessment).

2. Im Rahmen der repräsentativen Fragebogenerhebungen werden Motive, situatives Verständnis, mathematikdidaktische Überzeugungen und Praktiken, Rahmenbedingungen sowie Selbst- und Fremdwahrnehmung erhoben. Ergänzend hierzu wird eine computergestützte Datenerhebung durchgeführt. Mit dem Verfahren des TBA (Technology Based Assessment) wird ein direkter Handlungsbezug hergestellt, indem Videosequenzen handlungsnahe Testsituationen aus dem jeweiligen Alltag in Bezug auf den mathematischen Bildungsbereich darstellen. 3. Vor-, Zwischen- und Endergebnisse werden fortlaufend mit den ErzieherInnen und GrundschullehrerInnen in regelmäßigen Fachgesprächen sowie über dieses Internetportal kommuniziert.